Arild Andersen Trio with Tommy Smith (sax), Paolo Vinaccia (drums)

 

 

Arild Andersen: double bass, electronics; Paolo Vinaccia: drums, percussion; Tommy Smith: tenor saxophone, shakuhachi



Jazz

 

       

 

http://www.arildandersen.com/projects/arild-andersen-trio/

  

Nach der eruptiven Spannung des Albums Live At Belleville, das 2008 rund um den Globus von der Kritik gefeiert wurde (und Arild Andersen den Prix du Musicien Européen der Academie du Jazz in France eintrug), offerieren Bassist Andersen, Saxophonist Tommy Smith und Schlagzeuger Paolo Vinaccia nun eine Aufnahme aus dem Rainbow Studio in Oslo, auf der sie ihre Energie in ein Programm aus seelenvollen Balladen und frei fließenden klangforscherischen Exkursionen in mittleren Tempi kanalisieren. Die Kombination aus Andersens muskulösem Bass und Smiths voluminösem Tenorsound ist dabei besonders bezwingend (wie auch kürzlich ihr gemeinsames Bigband-Album Celebration bestätigte). Die meisten Stücke auf Mira stammen aus Andersens Feder, aber auch seine Mistreiter trugen Kompositionen bei, zudem gibt es als Überraschung eine Fassung von Burt Bacharachs „Alfie“.

 
  

Nach der eruptiven Spannung des Albums Live At Belleville, das 2008 rund um den Globus von der Kritik gefeiert wurde (und Arild Andersen den Prix du Musicien Européen der Academie du Jazz in France eintrug), offerieren Bassist Andersen, Saxophonist Tommy Smith und Schlagzeuger Paolo Vinaccia nun eine Aufnahme aus dem Rainbow Studio in Oslo, auf der sie ihre Energie in ein Programm aus seelenvollen Balladen und frei fließenden klangforscherischen Exkursionen in mittleren Tempi kanalisieren. Die Kombination aus Andersens muskulösem Bass und Smiths voluminösem Tenorsound ist dabei besonders bezwingend (wie auch kürzlich ihr gemeinsames Bigband-Album Celebration bestätigte). Die meisten Stücke auf Mira  (ECM records) stammen aus Andersens Feder, aber auch seine Mistreiter trugen Kompositionen bei, zudem gibt es als Überraschung eine Fassung von Burt Bacharachs „Alfie“.

 
  

"Das erste große Jazzalbum des Jahres 2014, schwärmt ein Musikblog über die CD des Bassisten Andersen. Kann sein, denn keine Neuerscheinung strahlt so viel entspannte Intensität aus wie das Spiel des Norwegers mit dem italienischen Drummer Vinaccia und dem schottischen Saxofonisten Smith. Die drei improvisieren über Balladen. Klasse!" Kulturspiegel

"Die neue Trio-Einspielung mit Paolo Vinaccia an den Drums kommt vollmundig daher und bleibt doch leichtfüßig. Auch wenn sich Smith manchmal nahe an Garbarek herantraut, findet er im unteren und mittleren Bereich seines Tenors eigene Stimmführungen. Dann erreicht die Band große Intensität." Fono Forum

"Der Bass ist majestätisch. Jedes andere Attribut wäre untertrieben. Arild Andersen ist einer der Altvorderen des skandinavischen Jazz und immer wieder für Überraschungen gut." Leipziger Volkszeitung

 

 

 
  

Nach der eruptiven Spannung des Albums Live At Belleville, das 2008 rund um den Globus von der Kritik gefeiert wurde (und Arild Andersen den Prix du Musicien Européen der Academie du Jazz in France eintrug), offerieren Bassist Andersen, Saxophonist Tommy Smith und Schlagzeuger Paolo Vinaccia nun eine Aufnahme aus dem Rainbow Studio in Oslo, auf der sie ihre Energie in ein Programm aus seelenvollen Balladen und frei fließenden klangforscherischen Exkursionen in mittleren Tempi kanalisieren. Die Kombination aus Andersens muskulösem Bass und Smiths voluminösem Tenorsound ist dabei besonders bezwingend (wie auch kürzlich ihr gemeinsames Bigband-Album Celebration bestätigte). Die meisten Stücke auf Mira stammen aus Andersens Feder, aber auch seine Mistreiter trugen Kompositionen bei, zudem gibt es als Überraschung eine Fassung von Burt Bacharachs „Alfie“.

 
 

 

   show / download

 
Download 

 

 

 On Tour

14.10.2017 - Braunschweig - Jazzclub
13.10.2017 - Bayreuth - Jazzforum
12.10.2017 - Saarbrücken - Jazz Syndikat
29.09.2016 - (A) Bad Ischl - Jazzclub
17.07.2016 - Steinheim-Kleinbottwar - Wein & Kulturtage
04.06.2016 - Lüneburg - Kulturforum
30.09.2015 - München - Unterfahrt
29.09.2015 - Straubing - Raven
28.09.2015 - Wien - Porgy & Bess
25.09.2015 - Singen - GEMS
24.09.2015 - Hannover - Jazzclub
22.09.2015 - Dortmund - Domicil
21.09.2015 - Koblenz - Cafe Hahn
 

 Video

Arild Andersen Trio - "Mira" auf Youtube